"Grisu" geht in den Ruhestand
Erfolgreiches Hundeleben: Rüde hat an über 15 Meisterschaften teilgenommen

Einst war er als Werwolf bei "Dracula" auf der Haller Treppe der "Star". Seit über fünf Jahren ist er sportlich erfolgreich. Nun geht der deutsche Schäferhundrüde "Grisu von MaKera" in den Ruhestand.

KARL-HEINZ RÜCKERT

     

Fichtenberg  Etwas Wehmut klang schon mit, als Brigitte von den erfolgreichen Jahren ihres treuen Begleiters im Profi- und allgemeinen Hundesportwettkampf erzählten. Es war vor allem auch eine Herausforderung für Brigitte Becker, ihren Grisu das ganze Jahr über auf einem hohen Fitnesslevel zu halten, um auf Wettkampfveranstaltungen vor kritischen Richtern bestehen zu können.
 
An über fünfzehn Meisterschaften beteiligte sich das "Dreamteam" Brigitte und Grisu. Zuletzt war dies im April die Landesmeisterschaft, bei der sie den dritten Platz belegten. Beim Sieben-Länder-Wettkampf in der Schweiz war Beckers Hund bester Vertreter aus Württemberg. Die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft des Deutschen Schäferhundevereins in Eschenbach bei Grafenwöhr beschloss er mit Platz sieben. Ein dreizehnter Platz sprang für Grisu bei der DM für gemischte Rassen heraus. Seinen letzten großen Wettkampf bestritt der Hund mit seinem Frauchen im Oktober in Donaueschingen. Von 130 Hunden belegte er in den Disziplinen Fährtensuchen und Unterordnung den 42. Platz und wurde Fünftbester bei der Schutzhundeprüfung. Hier liegen auch die Stärken des Tieres.
 Auf etwa 170 Nachkommen kann Grisu, der als wesensstark, ruhig und ausgeglichen beschrieben wird, stolz sein. Sie sind über die ganze Welt verstreut und im Hundesport oder als Polizeidiensthunde aktiv, weiß die ausgebildete Hundeführerin aus vielen Kontakten zu den Besitzern via Internet.
 
Brigitte Becker ist bei Hobbysportlern wie bei Spitzensportlern für ihre Ratschläge und ihren Umgang mit Hunden gefragt und bekannt. Sie macht daraus kein Geheimnis, schließlich kommen ihre Empfehlungen auch den Tieren zu gute. "Sie ist so etwas wie eine Hundeflüsterin", meint Ehemann Armin Becker.

 

Datenschutzerklärung
powered by Beepworld